Aktuelle Stellenanzeigen 

Sozialarbeiter/in (m/w/d) im Bereich Schulsozialarbeit an den Schulstandorten gesucht


Bei der Stadt Netphen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristete Stelle im Bereich Schulsozialarbeit an den weiterführenden Schulen Anita-Ruth-Faber Sekundarschule Netphen und Gymnasium Netphen zu besetzen.

Werden auch Sie Teil unseres Teams.

Geboten wird eine befristete Stelle in einem kollegialen und familienfreundlichen Betriebsklima.   

Die Schulsozialarbeit als niederschwelliges Jugendhilfeangebot am Bildungsort Schule ist eine Schnittstelle zwischen Kindern, Jugendlichen und Eltern, der Institution Schule und den Unterstützungsangeboten der Kommune.

Zielgruppe der Sozialarbeit an Schulen sind alle Kinder und Jugendlichen, insbesondere solche, die individuell und/oder gesellschaftlich benachteiligt sind. Ziel des Konzeptes ist, alle Kinder und Jugendlichen zu stärken, dass sie den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sind.

Die Aufgabe erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den Schulleitungen und den Lehrerkollegien der Schulen sowie die Kooperation mit Jugendhilfeeinrichtungen und den Fachdiensten für Familie und Erziehungshilfe.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Beratung für Kinder und Jugendliche, Eltern und (pädagogische) Fachkräfte der Schulen
  • Umsetzung von Demokratieförderung, Partizipation und Kinderrechten
  • Präventions- und Interventionsarbeit, insbesondere im Bereich von Prüfungsangst/ Stressvermeidung und Konfliktbewältigung
  • Soziale Gruppen- und Projektarbeit
  • Information und Unterstützung der Eltern über Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien der Kommune
  • Unterstützung und Vermittlung für Kinder und Jugendliche bei der Teilhabe an den Jugendhilfe- und Freizeitangeboten und den Beratungs- und Hilfeangeboten der Kommune
  • Kooperation mit außerschulischen Partner/-innen
  • Netzwerkarbeit
  • Mitwirkung bei der Gestaltung der Übergänge (Grundschule – weiterführende Schule; Schule – Arbeitswelt) 
  • Sonstige Aufgabenzuweisungen durch die Schulleitungen und Fachbereichsleitung

Wir erwarten, neben der Freude mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und aktiv an dem Konzept Soziale Arbeit an Schulen mitzuwirken:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit bzw. Sozialpädagogik (Diplom/ Bachelor) oder alternativ ein abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaft bzw. Pädagogik (Diplom/ Bachelor) mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Jugendhilfe und der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen
  • Kenntnisse im Bereich der Jugendhilfe (SGB VIII)
  • Offenheit und Flexibilität sich auf unterschiedliche Menschen und Situationen einzulassen und dementsprechend zu agieren
  • Die Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Eine gültige Fahrerlaubnis (Klasse B) und die Bereitschaft, den eigenen PKW zum Dienstverkehr zu nutzen (die Kosten werden über ein Fahrtenbuch abgerechnet)
  • Selbstständiges Arbeiten sowie hohe Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Einen vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich sowie ein tarifgerechtes Entgelt nach Entgeltgruppe S 12 TVöD SuE zuzüglich der für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Zusammenarbeit mit einem breit gefächerten Netzwerk mit Akteuren im Kreisgebiet
  • Vergünstigungen bei Angeboten der Kooperationspartner Urban Sports Club sowie dem PhysioAktiv im Freizeitpark Netphen

Bewerbung bis zum 25.05.2024 möglich

Wenn Sie in einem vielfältigen, kreativen, gestaltbaren und interessanten Arbeitsfeld mit Handlungsspielraum tätig und in einem aufgeschlossenen Team eingebunden sein möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens zum 25.05.2024 über unser Online-Portal.

Fachliche Begleitung, kollegialer Austausch und Fortbildungsmöglichkeiten runden Ihren Einsatz ab.

Bei der Einstellung wird das Landesgleichstellungsgesetz beachtet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden können.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Winkel telefonisch unter 02738 603-113 gerne zur Verfügung.